free counters

Kategorie

Links


Gratis bloggen bei
myblog.de



Archiv

Gartenbau

Das neueste Projekt , noch in der Planungsphase.
Und das hier ist schon die nächste Idee.
 
 
 
 

China Town

in London. Wish I was there:
 
 
 

Naci en Alamo

 
 

Rot und Weiß

 
 
 
 

Alles und Nichts

Die Liebe sagt mir, daß ich Alles bin.
Die Weisheit sagt mir daß ich Nichts bin.
Und dazwischen strömt mein Leben!
 (Sri Nisargadatta Maharaj)
 
 
 
Und noch einmal Byron Katie , die Gute, Weise:
 
Wenn ich ein Gebet hätte, dann wäre es dieses:
 "Lieber Gott, bewahre mich vor dem Verlangen nach Liebe, Anerkennung und Wertschätzung.
Amen"
 
 
 
 

Der alte Fritz

ist immer wieder gut zu lesen:
 
Ich tu, was ich tu; und du tust, was du tust.
Ich bin nicht auf dieser Welt, um nach deinen Erwartungen zu leben,
und du bist nicht auf dieser Welt, um nach den meinen zu leben.
Du bist du, und ich bin ich,
und wenn wir uns zufällig finden, – wunderbar.
Wenn nicht, kann man nichts machen. 
 
(Fritz Perls)
 
 

Blauweiß

 
 

Harte Worte

Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety deserve neither liberty nor safety.
 
(F. D. Roosevelt)
 
Das ist schon ein Hammersatz, denke ich beim lesen. Knallhart, und anmaßend auch.
 
Und irgendwas stimmt auch daran, dieses Tauschgeschäft vielleicht: etwas Vorübergehendes zu bekommen, indem man etwas  Unteilbares versucht zu verschachern.
Dann stellt sich natürlich sofort die Frage: wäre das überhaupt möglich, etwas Unteilbares zu verschachern?
 
Ach, ich werde jetzt mal Fenster putzen, back to the basics. Davon sieht man wenigstens ein Ergebnis im Anschluß, wenn auch nur ein vorübergehendes.......aber so ist es ja mit allem: das einzig Beständige ist die Veränderung.
 

remains

 
Seltsam, ausgerechnet dieses kleine Teil, das nur für sich allein genommen vollkommen sinn- und nutzlos ist, fand ich heute auf dem Fußboden.
 

Im ersten Augenblick dachte ich sofort an einen Anhänger für eine Kette.
 

 Mehr ist damit jetzt ohnehin nicht mehr anzufangen, und es wäre obendrein ein schöner Platz dafür, der auch eine symbolische Bedeutung hat.
 
 
 
 
 

Zauberei

....und nun, wo alles weg ist, ist plötzlich alles wieder da!
 

 
 
 
 

Power Exchange

Im Moment habe ich bei der Arbeit sehr stark das Gefühl, daß es genau darum geht und daß das passiert.

Manche übernehmen Verantwortung in einem für sie selbst sehr großen Umfang, und tun das mit einer Selbstverständlichkeit, die mich verblüfft und die ich ganz hinreißend finde.

So wie heute, sitze ich dabei und höre, wie und was sie planen, und miteinander darüber Entscheidungen treffen, und alles ganz souverän regeln, was notwendig ist, zu regeln. Was ihnen selbst notwendig ist.

Das ist so eine tolle Entwicklung, ich bin ganz begeistert davon!

Dann kommen die Arbeitsaufträge an mich: machen Sie doch mal das und das, kümmern Sie sich doch bitte um dieses und jenes, können Sie bitte folgendes klären bis dann und dann.....HIMMLISCH!!

Es ist anfangs immer wie unter der Dusche zu stehen und kaltes Wasser auf den Körper prasseln zu fühlen: den Atem anhalten, einen Moment lang auch  Erschrecken, und dann: ausatmen, denn alles ist gut. Das warme Wasser ganz langsam aufdrehen......aaahhhh!

 Und dann entsteht der Moment, in dem ich spüre: darum geht es doch eigentlich, das war und ist das Ziel, von hier aus gehts los und weiter!

Jetzt ist es so, und es ist einfach wundervoll!

 

Morgens

....auf meinem üblichen Weg zum Bahnhof sehe ich mit klammem Herz einen Rettungshubschrauber, die Feuerwehr mit Rettungswagen und die Polizei davor stehen. Ich betrete die Bahnhofshalle und sehe im Zeitungsladen einen Menschen auf dem Boden liegen, drumherum knieen Sanitäter, es sind hektische Bewegungen zu erkennen, die auf eine Reanimation schließen lassen. Ich denke: jemand ist dort drinnen anscheinend mit einem Herzanfall umgekippt.
 
Ich sehe hinüber zum Gemüsestand, an dem Michael jeden Morgen  steht und die Waren auspackt und in wunderschönen Pyramiden wie Kunstwerke aufbaut, mich jedesmal strahlend anlächelt und mir einen guten Morgen wünscht. Die Tür steht offen, er ist nicht zu sehen, wahrscheinlich holt er gerade Obst und Gemüse aus dem Lager.
 
Ich gehe zur S-Bahn und fahre zur Arbeit.
 
Abends auf dem Heimweg gehe ich in den Laden im Bahnhof und die Verkäuferin erzählt mir, daß Michael heute morgen im Zeitungsladen, wo er sich seinen allmorgendlichen Kaffee holen wollte, plötzlich umgefallen und an einem Herzanfall gestorben ist.
 
Daß sie ihn bis mittags dort gelassen haben, bis dann endlich alle Formalitäten erledigt waren.
 
 
 

Götter und Garagen

"Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch keine Auto, wenn man in eine Garage geht."
 
(Albert Schweitzer)
 
 

Sleeping Beauty

Jane schläft:
 
 
 

Sake

Gestern abend beim Sushi-Essen und Sake-Trinken schwammen die Speisen auf kleinen hölzernen Booten immer im Kreis auf einem Wasserkanal um dem Tresen herum . Hatte man Appetit auf eine der Köstlichkeiten, wartete man, bis sie einem vor der Nase vorbeischwamm, angelte sich das Tellerchen vom Boot und genoß sie mit Sojasauce, eingelegtem Ingwer und kaltem Sake aus hübschen Holzkistchen mit Salz - ein Genuß für alle Sinne!
 
 

secret life

 
Und wenn schon!
 
 

Willen und Wollen

 
 

Parallel Lives

Damit bin ich wieder konfrontiert.
Bin ich damit so anders als der große Rest, daß mir das nicht gelingen will und ich auch aufgegeben habe, es zu versuchen?
 
Wäre mein Leben einfacher wenn ich es dennoch täte?
Will ich ein einfaches Leben oder ein authentisches?
 
Es wird plötzlich etwas klarer, konturiert sich schärfer. Der Nebel verschwindet, wenn er woanders auftaucht und dort auch bleiben soll.
 
*pling*
 
Nichts wird jetzt mehr sein wie vorher.
Es gibt Momente, in denen mir das sehr bewußt ist.
 

Cry

 
 

Knock me

 
Linda Perry and Grace Slick
 
 

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung